Get Adobe Flash player

SFV Wesseling 1929 e.V.

Geschichte des Vereins

Gründung und frühe Jahre

Am 3. März 1929 trafen sich 14 Herren in dem Restaurant „Gaststätte Berzdorf“ und gründeten den Sportfischerverein Wesseling 1929 e.V. Bei der Gründungsversammlung wurde die Aufnahmegebühr auf 1 Mark und der Monatsbeitrag auf 50 Pfennig festgelegt.

Im Laufe der Jahrzehnte war unser Sportfischerverein vielfach einem Wandel unterzogen.

In den ersten beiden Jahrzehnten und den Wirren der Nachkriegszeit kam es natürlich gelegen, dass die Stadt Wesseling unmittelbar am Rheinufer liegt, so dass der gefangene Rheinfisch ausschließlich dem Verzehr und der Erweiterung des Nahrungsangebotes diente.

Wandel der Sportfischerei

In den folgenden Jahrzehnten änderte sich das Ziel der Fischerei. Von Mitte der 1960er bis Ende der 1980er Jahre fanden auch fischereiliche Wettkämpfe statt. Angefangen von der Vereinsmeisterschaft, Stadtmeisterschaft, Bezirksmeisterschaft, Landes- und Bundesmeisterschaften bis hin zu Europa- und Weltmeisterschaften, erlangte das sportliche Wettfischen ein hohes Maß an Anerkennung. Der Sportfischerverein Wesseling nahm auch in diesem Zeitraum mit einer aus fünf Personen bestehenden Vereinsmannschaft an vielen Wettkämpfen mit Erfolg teil.

Mit der letzten Wesselinger Stadtmeisterschaft im Fischen im Jahr 1988 endete diese lange Ära. Neue gesetzliche Bestimmungen wie das Setzkescherverbot und das generelle Verbot von „Wettangeln“ bedeuteten das Aus für die sportliche Fischerei.

Ambition des Vereins

In all den Jahren seit der Vereinsgründung ist jedoch stets bis zum heutigen Tag ein Ziel im Vordergrund geblieben; die Verbundenheit zur Natur und die Kameradschaft innerhalb der Anglerschaft und insbesondere der Mitglieder des Sportfischervereins Wesseling 1929 e.V.